RA
FI

Der erste Rafi Touchscreen mit Krafterkennung beeindruckt – auch im Film

Die RAFI GmbH & Co. KG mit Stammsitz im oberschwäbischen Ravensburg ist ein Hersteller von elektromechanischen und elektronischen Bauelementen und Systemen zur Mensch-Maschine-Kommunikation mit rund 2.200 Mitarbeitern. Zur Markteinführung des neuen Touch-Systems TWIN TOUCH konzipierte, modellierte und visualisierte KMS ein abstraktes Interface mit fiktiver Oberfläche.

Darauf demonstriert eine reale Person in computergeneriertem, futuristisch anmutendem Industrieumfeld alle Vorzüge des neuartigen Touch-Systems mit Krafterkennung, inklusive der Kombinationsmöglichkeit mit den haptischen FLEXSCAPE-Bedienelementen von RAFI.

Kreativität mit Verstand

Kreativität, abstraktes Denken, technischer Sachverstand und der Einsatz aktueller 3D-Technologie sorgen dafür, dass Zielgruppen bereits begeistert und überzeugt werden können, bevor das erste Serienprodukt vorliegt.

Filmaufnahmen als Basis

Die Filmaufnahmen fanden komplett in unserem Studio statt. Die Kulisse eines abstrahierten Kontrollraums wurden zum Teil mit realen Blinklichtern und Anzeigeelementen gefüllt. Da der Raum nur unscharf und im Hintergrund zu sehen war, konnten unsere alten Bandmaschinen endlich mal wieder zu einem Einsatz kommen.

Der Fluxkompensator

Als das Projekt bei uns entstand, gab es leider noch keine Anwendung, an der wir uns orientieren konnten. Daher haben wir kurzer Hand eine fiktive Maschine und mögliche Reaktionen auf die Toucheingabe erfunden.

Making of

Das Beste aus beiden Welten

Da kamen wir aber mal so richtig ins Schwitzen: Erst kurz vor dem Dreh zeichnete sich ab, dass wir das Display nicht verwenden können. Da haben wir uns dann schnell für die Full-CGI Lösung entschieden.